Thermo­­fusion – weiche und voluminöse Vlies­­stoffe

Während des Thermofusionsprozesses werden thermoplastische Schmelzfasern mit unterschiedlichem Schmelzpunkt mittels Heißluft erhitzt. Diese gezielte Durchströmung von Heißluft stellt eine gleichmäßige Verteilung der Wärme und Schmelzeffekte sicher. Die angeschmolzenen Fasern haften an den Kreuzungspunkten aneinander und bilden so eine starke Verbindung. Sobald die Fasern miteinander verschmolzen sind, entsteht während des Abkühlens ein strapazierfähiger Vliesstoff. Thermofusions-Vliesstoffe sind besonders für ihre Dicke und ihr hohes Volumen bekannt. Wir verwenden Thermofusion zur Vliesstoffherstellung seit 1973.

Thermo­fusion-Vlies­stoffe unterstützen beim

Thermo­fusion-Vlies­stoffe kommen in folgenden Branchen zum Einsatz

    »Thermofusion ermöglicht uns, voluminöse Vliesstoffe mit exzellenten Polstereigenschaften zu produzieren.«
    Stephan Felsen, Production Management, Sandler AG
    Produktionstechnologien | Sandler Gruppe
    Thermofusion | Sandler Gruppe

    Kompetenz seit 1967

    Seit 1967 produzieren wir synthetische Vliesstoffe für unterschiedlichste Anwendungen. Dabei entwickeln wir unser Technologiespektrum stetig weiter. Um unsere Produkte weiter zu verbessern. Und um eine noch größere Bandbreite an Vliesstofflösungen anbieten zu können.

    Zu den Kompetenzen von Sandler